de.talk.liebesakt-FAQ — dtl-FAQ
Bagger-FAQ fuer Männer von Frauen

oder: Wie macht man sich einer unbekannten attraktiven Frau angenehm?

(von Anonymus (Name der Redaktion bekannt) und vielen lieben dts-Mitfrauen)

Disclaimer: keine Garantien. Jede Frau ist anders. Es geht hier um die Vanille-Szene, um Het-Sex, RL, den mainstream, den Durchschnitt ---- und selbstverstaendlich ersetzt kein FAQ die Intuition…

Grundsatzgedanke:

Es geht um Situationen, in denen ein Mann eine Frau, die ihm attraktiv erscheint, ansprechen moechte. Es gibt bessere und schlechtere Strategien. In dieser FAQ geht es hauptsaechlich darum, grobe Fehler zu vermeiden. Aber auch die beste Strategie traegt nur dann Fruechte, wenn auch der Mann der Frau gefaellt; statistisch immer ein gluecklicher Zufall. Koerbe sind wahrscheinlicher, egal wie gut Ihr's macht.

Und nicht vergessen: Nein ist Nein. Nicht, dass es keine Frauen gibt, die nein sagen aber nicht nein meinen --- die gibt's, und sie sind selber schuld.

Vorueberlegungen.:

Frauen, wie Maenner, freuen sich, wenn sie geschaetzt werden. Im Grunde ist jede Ansprache ein Kompliment.

ABER: frau reagiert besser auf Komplimente, die sie als Person meinen. Sobald Ihr den Eindruck macht, dass Ihr lediglich auf ihren Koerperbau anspringt, habt ihr schlechte Karten. Zum einen, weil frau sich dann leicht austauschbar fuehlt. Zum anderen, weil viele Frauen nicht auf eindeutig sexuelle Anmache abfahren. Wir fuehlen uns lieber als ein Gesicht/Laune/Charakter/Koerper-Kontinuum.

Wenn Ihr einer Frau ein Kompliment machen wollt, macht es a) spezifisch, b) nicht-sexuell.

Die meisten Maenner wuerden sich sicher auch wehren, wenn sie sich nur als Schwanz wahrgenommen fuehlten.

Also NICHT: "Ey, geile Titten."
Besser: "Ich mag, wie Du tanzt."
Besser: "Ich mag wie Du tanzt, weil das so froehlich und unbekuemmert aussieht, und weil Dein Haar so schoen durch die Luft fliegt."

In anderen Worten, je spezifischer, desto besser.

Komplimente sollten immer ein Zeichen von _Aufmerksamkeit_ sein, signalisieren: "Ich sehe Dich, es geht um Dich."

Ein Problem bei der Kompliment-Strategie: Es ist oft schwierig, ein Kompliment zu beantworten. "Danke." Und dann?

Besser also, wenn Ihr Fragen stellen koennt: "Ist das eigentlich schwierig, nach dem Tanzen die Knoten aus dem Haar zu kaemmen?"
Und, falls Ihr dreist und charmant seid, "Darf ich vielleicht mal helfen?"

Nebengedanke: Brueste, Hintern, Beine sind fuer erste Ansprachen tabu.
Haare, Schuhe, Laecheln oder Lachen, Augen, Haende sind okay.

Wichtig: Sprecht keine Frau an, mit der Ihr nicht vorher Blickkontakt hattet. Und zwar nicht einmal, sondern mindestens zweimal. Wer sich ueberrumpelt fuehlt, reagiert oft verstoert oder kratzig. Wartet am besten, bis die Frau den zweiten Blickkontakt selbst initiiert hat. Laecheln -- gucken, ob sie zuruecklaechelt. Oder nochmal guckt. Wenn nicht, habt Ihr wahrscheinlich eh keine Chance und koennt Euer Ego schonen.

(Simone Demmel gibt allerdings zu bedenken:

> > wahrscheinlich eh keine Chance und koennt Euer Ego schonen.

> oder sie schaut verlegen zu Boden, dann heisst das noch Garnichts! Nach
> einem maennlichen gegenstueck Auschau halten und ihr Verhalten ihm
> gegenueber beobachten:

> Fall 1: maennliches Gegenstueck vorhanden & sie scheint sehr gluecklich =>
> Finger weg!

> Fall 2: maennliches Gegenstueck vorhanden & sie wirkt gelangweilt,
> distanziert => Es ist noch nichts verloren, Kontakt weiter versuchen

> Fall 3: kein maennliches Gegenstueck in Sicht, sie schaut zu boden oder
> sonstwo hin … wird sie vielleicht rot? Schuechtern? => Weiterversuchen,
> mit Ansprechen aber warten!

Ich habe mit Komplimenten angefangen, weil das wohl die weitverbreiteste Strategie darstellt. Ist aber nicht noetig. Fuer schuechterne Maenner ist das eh nicht die beste Loesung. Hier ist der Hammer: Viele Frauen _moegen_ schuechterne Maenner. Viele Frauen stehen _nicht_ auf Hauruck-Typen, die ihren Schwanz mit vorgestreckten Hueften durch die Gegend tragen, als sei er ihnen ein bisschen zu schwer (oder als wollten sie gerne, man daechte, dass…). Viele Frauen moegen hoefliche Maenner. Achtung: schuechtern und hoeflich != arme Wurst, die sich auf dem Boden windet. Devot ist daneben.

Zum Beispiel: Es ist voellig in Ordnung, auf eine Frau zuzugehen und zu sagen: "Entschuldige, mein Name ist Franz Kafka, und ich wuerde Dich gerne kennenlernen, aber ich bin sehr schuechtern und weiss nicht so recht, wie man das macht." Falls frau stumm, aber nicht offen unfreundlich reagiert, weiterreden, auch wenn's schwer faellt. "Das letzte Mal, als ich eine Frau angesprochen habe, hat sie mich fuer den Kellner gehalten und mir zwei Mark fuer ein Bier in die Hand gedrueckt." Oder was auch immer.

Gratis-Tip fuer Schuechterne:Bar, Disko, Kneipe, Bushaltestelle ist wahrscheinlich nichts fuer Euch.
Besser: Cafe, Theater, Kino, Sportverein, Fitness-Studio, Uni, Arbeit, Volkshochschule, usw.

Cafe: Sie liest. Du findet heraus, was sie liest.
Du fragst sie nach dem Buch.
Vorsicht: viele Frauen lesen in Cafes, weil sie _nicht_ angesprochen werden wollen. Siehe oben unter Blickkontakt.

Theater, Kino: Drama oder Film geben guten Gespraechsstoff ab. Immer konkret sein, da ergibt sich eher ein Gespraech.
Nicht, "Geiler Film, wa?" Was soll sie schon dazu sagen!
Besser: "Hast Du verstanden, warum A zu B gesagt hat, dass…?"

Sportverein, Fitness-Studio: "Entschuldige, kannst Du mir erklaeren, wie man den Stairmaster steiler stellt?"

Uni, Volkshochschule, Arbeit: Kompliment und Projekt: "Du verstehst anscheinend ne ganze Menge von (xyz). Mir ist das ein totales Raetsel. Magst Du mir helfen, ich bezahl den Kaffee und den Apfelkuchen?"

Undsoweiter.

Anmerkung von Gabriele Dirks zu Fitness-Studio, Sportverein, Uni, etc.:

> Bei diesen Gelegenheiten ist es ziemlich sicher, dass man die
> betreffende Frau dort oefter zur gleichen Zeit sieht, man braucht also
> nichts zu ueberstuerzen und hat dann auch den Vorteil schon bekannt
> und ein bisschen vertrauenswuerdiger zu sein, was sich nicht nur, aber
> gerade bei schuechternen und zurueckhaltenden Frauen positiv auswirkt.

Fuer Fortgeschrittene.

Frauen sind anders. Es gibt wenige Signale, die absolut zuverlaessig sind, aber mit ein bisserl Uebung und Einfuehlungsgabe kann man schon was lernen.

Zum Beispiel: eine Frau im blauen Faltenrock und weisser Bluse wird _wahrscheinlich_ anders reagieren, als eine Frau im Ledermini mit Spitzenbustier.

Eine Frau, die todmuede an der Bushaltestelle steht, anders als eine, die locker-flockig auf der Tanzflaeche rumhuepft.
Eine, die im Cafe Wittgenstein liest, wird _wahrscheinlich_ andere intellektuelle Ansprueche haben, als eine, die die Neue Frau aus der Handtasche zieht. Wie gesagt, WAHRSCHEINLICH. Es gilt nicht immer der Umkehrschluss: die Wittgensteinfrau wird mit Sicherheit witzige intelligente Sprueche vorziehen. Die Neue-Frau-Frau dagegen wird _nicht_ unbedingt plumpe Klischees bevorzugen. Unter Umstaenden schreibt sie gerade einen Vortrag ueber die Boulevardpresse. Also vorsichtig!

Es geht also darum, soviele Signale wie moeglich zu sammeln und so scharf wie moeglich darueber nachzudenken, welche Schluesse daraus zu ziehen sind. Kommunikation ist eine Frage von Intelligenz, Mut, Witz und Kreativitaet. Desgleichen muss die Strategie mit Eurer eigenen Persoenlichkeit uebereinstimmen.

Wer schuechtern ist, soll nicht so tun, als waer er ein Draufgaenger. Das faellt auf und wirkt bedauernswuerdig.
Dann wiederum: manche Frauen bedauern gerne. Viele Maenner erzaehlen mir, dass das nackte Elend einen guten Aufhaenger darstellt. Moeglicherweise ist es eine gute Idee, nach einigen Minuten smalltalk Dein Herz zu oeffnen und eloquent zu leiden. Moeglicherweise. Allerdings nicht an anderen Frauen: keine intelligente Frau will einen Mann "on the rebound." Und viele Frauen reden auch selber mal gerne.

Also nicht die Ohren abkauen. Keine Monologe. Bereit sein, erst einmal die Verantwortung fuer das Gespraech zu tragen (Du hast schliesslich angefangen!), aber nicht darauf bestehen. Gut zuhoeren. Gezielt antworten, nachfragen, Interesse zeigen. In dts wurde einmal behauptet, dass der attraktive Mann die attraktive Frau "deutlich und bestimmt heruntersetzen muss." Nicht tun, bitte. Es sei denn, Ihr steht auf Frauen, die sich gerne demuetigen lassen. Das heisst uebrigens nicht, dass Ihr nicht zu Eurer Meinung stehen oder der Frau penetrant recht geben sollt.
Das nervt.

Wichtig: nicht bruesten. Um Gottes Willen nichts von Porsche, Befoerderung, wimmernden Ex-Freundinnen, Karate-Goldmedaillen, Aktienpaketen, Abiturzensuren, etc. etc. Ehrlich.

Bitte nicht. Nie Reichtuemer oder Privilegien erwaehnen, nach denen sie nicht gefragt hat. Also nicht: "Hi, ich bin Gehirnchirurg." Wenn sie fragt, abwiegeln: "Ich arbeite im Krankenhaus." Es wird schon noch rauskommen, was Du fuer ein toller Hecht bist. Ansonsten denkt frau, dass Du sie manipulieren willst, und dass Du sie fuer einen Menschen haeltst, der andere Menschen nach ihrem Einkommen beurteilt. Selbst Frauen, die das tun, wollen nicht, dass man weiss, dass sie es tun.

Das beruehmte "nice-shoes-wanna-fuck?"-Programm: Nur fuer Koenner. Und nur als Scherz. Und nur fuer Frauen, die aussehen, als haetten sie Selbstvertrauen, Humor, Gelassenheit, gute Laune. Und nur bei Frauen, die nette Schuhe anhaben. Satz heisse Ohren abwarten: manche Strategien sind riskanter als andere. Immer bereit sein zu modifizieren: "War ein Scherz, ich meine natuerlich, Du siehst aus wie jemand, mit dem ich gerne mal Schach spielen wuerde. Spielst Du Schach? Nein? Muehle?" Usw.

UND WIE WEITER?

Jetzt sitzt, steht, oder tanzt Ihr also. Wie nun weiter? Moegt Ihr sie immer noch? Dann ist es Zeit abzuschaetzen, was sie denkt.

Signale:

Wenn Sie Euch _nicht_ leiden kann, aber zu hoeflich ist, die Kurve zu kratzen, wird sie wahrscheinlich

- immer oefter ueber ihre Schulter gucken
- einsilbig antworten. "Aha." "Soso." "Ah ja?" "Weiss nicht." "Faellt mir nichts zu ein." Usw.
- ihren Koerper entweder eindeutig oder subtil von Euch abwenden.
- Blickkontakt vermeiden, auf ihre Haende schauen
- entweder gar nicht laecheln oder starr laecheln
- auf Eure Witze lahm oder gar nicht reagieren

Wenn sie Euch _sehr_ mag, wird sie wahrscheinlich

- Euch ihre ganze Aufmerksamkeit widmen, ihren Koerper Euch voll zuwenden, Blickkontakt suchen und halten
- viel lachen
- Euch fluechtig beruehren
- ein kurzes Schweigen dazu nutzen, Euch mit einem sanften oder provokanten Laecheln oder auch einem breiten Grinsen tief in die Augen zu sehen
- fragen, wo Ihr Euch rumtreibt, wo sie Euch wiedersehen kann
- anbieten, einen Kaffee zu kochen
- ihre Telefonnummer aufschreiben oder nach Eurer Nr. bitten

Falls sie unentschieden ist, wird sie wahrscheinlich

- auf Euch eingehen, aber keine direkten koerperlichen Signale senden
- anderen Maennern und Frauen zuwinken, die sie kennt
- Euch unter Umstaenden ihren Freunden vorstellen
- die Moeglichkeit eines Wiedersehens weder aus- noch einraeumen
- Blickkontakt erwidern, aber nicht verlaengern

Was Frauen aetzend finden (von Luzia D.):

"Die aetzendste Anmache ist wohl, wenn Mann in der Disco einen blutigen Tampon wie zufaellig Frau vor die Nase haelt mit dem Kommentar 'Du hast was verloren'. Das wuerde bei mir im billigsten Fall einen genervten Blick und demonstratives Wegdrehen einbringen…"

"Emails als Reaktion auf simple Postings wie folgende:

'…Wie stehst Du zu all dem? Macht Dich das an?
P.s.: bin 35, 180, sportliche Figur, RASIERT!
(wo? …, na wo wohl! Und Du?)

Geiler Gruss…'

Kann mich _gar_ nicht anmachen :-(" -- luzia

***

Recht hat sie!

Viel Spass, Erfolg, Glueck


Valid CSS!Valid HTML 4.01!
© by Boris 'pi' Piwinger
dtl-FAQ, January 29, 2001