Erste Schritte für die Benutzung von Outlook Express (das absolut Notwendigste)

Leider sind die Grundeinstellungen des Mail- und Newsreaders Outlook Express so gestaltet, dass sie zahlreiche Probleme hervorrufen. Einige davon lassen sich gänzlich lösen, andere abschwächen. Dieser Text erklärt die notwendigsten Einstellungen, die vorzunehmen sind, damit die ärgsten Probleme beseitigt werden. Die Ausführungen gelten gleichermaßen für Mail und News. Diese Seite ersetzt nicht die Lektüre des OE-FAQs. Die Newsgroup de.comm.software.outlook-express sei empfohlen.

Diese Ausführungen gelten für die Windows-Version. Die Mac-Version scheint mit der Windows-Version nichts zu tun zu haben.

Die wichtigsten Einstellungen

Besonders wichtig ist, dass alle aktuellen Patches eingespielt werden, um so diverse Sicherheitslücken zu schließen und die Gefahr der Virenverbreitung zu reduzieren (dies ist weit entfernt von Sicherheit und ersetzt keine weiteren Schutzmaßnahmen). Ich gehe im folgenden davon aus, dass OE in der aktuellsten Version verwendet wird, die Einstellungen mögen jedoch auch in vorherigen Versionen funktionieren. Zwei Patches seien an dieser Stelle besonders hervorgehoben:

Kommen wir nun zu den vorzunehmenden Einstellungen:

Im Menü Extras im Punkt Optionen den Reiter Senden wählen. Dort das Hakerl bei Beim Antworten das gleiche Format wie im Original verwenden entfernen (sonst antwortet man auf HTML mit HTML). Unter Format für das Senden von E-Mails die Option Nur-Text wählen, damit man keine HTML-Mails verschickt. Unter Format für das Senden von Newsbeiträgen überprüfen, dass dort ebenfalls Nur-Text gesetzt ist:

Screenshot

Im selben Optionsmenü unter Internationale Einstellungen… als Standardzeichensatz Westeuropäisch (ISO) setzen.

Screenshot

Immer noch im selben Optionsmenü jeweils einzeln für Mail und News die folgenden Nur-Text-Einstellungen… vornehmen: Nachrichtenformat auf MIME mit Textcodierung mit: Keine (Grammatikfehler im Original), kein Hakerl bei 8-Bit-Zeichen in Kopfzeilen zulassen. Schließlich noch den Zeilenumbruch auf 132 Zeichen setzen:

Screenshot

Letztere Einstellung macht es erforderlich, dass man den eigenen Text händisch auf etwa 70 Zeichen umbricht. Daran führt kein Weg vorbei. Damit man dies richtig einschätzen kann, sollte man eine Festbreiten-Schriftart benutzen: Auf den Reiter Lesen wechseln und dort als Proportionale Schriftart z.B. Courier New auswählen. Bei dieser Gelegenheit gleich noch die Codierung auf Westeuropäisch (ISO) setzen.

Screenshot

So, das sollte fürs erste reichen. Dennoch ist bei jedem einzelnen Posting einiges zu überprüfen:

Probleme, die jeweils händisch zu beheben sind

Fehlende Quotezeichen. Bei Antworten auf Artikel, die mit quoted-printable kodiert sind, setzt OE keine Quotezeichen. Dies sieht man beim Verfassen der Antwort natürlich. Also händisch Quotezeichen hinzufügen.

Veränderte Subjects. Wenn das Subject mit einem Wort beginnt, auf das ein Doppelpunkt folgt, so glaubt OE unsinnigerweise, dass es sich dabei um ein Re: in einer anderen Sprache handelt, und löscht es. Also Augen auf und diese Subjectverfälschung korrigieren.

Followup-To: poster. Wenn jemand diesen Header benutzt, sollte die Antwort nicht in die Newsgroup gepostet werden sondern nur per Mail verschickt werden. OE warnt hier nicht und tut fälschlich beides. Wenn man dies also bemerkt (oftmals weist der Vorposter ausdrücklich darauf hin), so stelle man sicher, dass dies nicht passiert, am besten mittels Absender antworten.

Ansonsten gelten die üblichen Sicherheitshinweise für Mail und News.

Canceln. Und wenn trotz all dieser Vorsichtsmaßnahmen doch mal ein Artikel verunglückt ist, dann einfach canceln und anschließend die korrigerte Version hinterherschicken. Canceln heißt übrigens "Nachricht widerrufen" (bei älteren Versionen: "Nachricht abbrechen") und findet sich im Menü Nachricht.

Einfacher ist es natürlich, gleich einen richtigen Reader zu nehmen.

Historische Anmerkung: Laut Google wurde OE im Usenet erstmals am 25. Februar 1997 erwähnt. Paul Thurrott hatte damals diesen Wunsch: "Maybe Outlook Express will be everything Outlook isn't: small, fast, and mindful of Internet standards. Hell, we can dream." Es ist ein Wunsch geblieben. Und das, obgleich einschlägige Standards damals schon alt waren; so datieren die MIME-RfCs auf den September 1993, dreieinhalb Jahre vor dieser ersten Erwähnung. Noch heute nach über zehn Jahren kann OE mit MIME nicht richtig umgehen.

Fehlermeldungen zu OE bitte direkt an Microsoft.


Valid CSS!Valid HTML 4.01!
© Boris 'pi' Piwinger, November 21, 2008